Fortuna Bredeney III : BGÜ III (1:2)

Und wieder stand ein Spitzenspiel für unsere Dritte an. Nach dem Sieg gegen Steele in der Vorwoche konnte man die Tabellenführung übernehmen und musste direkt zum Tabellenzweiten aus Bredeney reisen.

Von Beginn an spielten beide Mannschaften sehr offensiv nach vorne. Der Gegner versuchte es eher mit Flanken aus dem Halbfeld, was zunächst recht einfach zu verteidigen war, wir dagegen mit schnellen Konter auf den Außen, dessen Pässe in der Zentrale auch keine Abnehmer fand. Ein Positionswechsel brachte prompt die Führung: Augusto Ganassin kam plötzlich über rechts, dribbelt quer durch die gegnerische Hälfte, passt auf Maurice Öllrich, der ca. 18m von der linken Halbposition einfach mal draufhält und der Ball unhaltbar über den Torwart ins Netz einschlug. Während auf der Gegenseite Schnapper Carlos noch eine Flanke entschärfen konnte, der wohl den einschussbereiten Bredeneyer gefunden hätte, hätte Enrik Heller vorne erhöhen können: Ecke Jona Henseler, den der Gegner per Kopf klärt, direkt auf dem Schlappen von Maximilian Schwab, super Parade vom Bredeneyer Schlussmann, dessen Abpraller direkt vor Enriks Füße, aber dessen Schuss geht links unten vorbei. Und wie in der Vorwoche war es ein 1:0 unserer Jungs zur Pause.

Auch in der zweiten Hälfte regnete es weiter. War es in der ersten Halbzeit noch der ekelige Nieselregen, so war es jetzt „das Nass aus dem Eimer“!!!

Zunächst kamen die Bredeneyer besser aus der Halbzeit und versuchten direkt Druck aufzubauen. Es war ein Ebenbild der Vorwoche. Während der Gegner presste konnten wir die Räume besser nutzen. Und so war es ein blitzschnelles Umschalten: Ballgewinn im Mittelfeld, Schnittstellenpass auf Augusto, der tankt links durch, pass auf Jona und der hämmert die Kugel aus 10m unter die Latte. Nun machten die Gastgeber frühzeitig offen. Während der Gegner es wirklich schwer hatte unsere bärenstarke Verteidigung zu knacken, brach bei uns das Konterfestival aus. Ob Mirco, Augusto, Jona oder Dario, die guten Gelegenheiten konnten einfach nicht genutzt werden. Ärgerlich deswegen, weil nach der größten Gelegenheit durch Dario Wichmann zum 3:0 auf der Gegenseite der Gegner zum Anschluss kam. So katapultierten wir uns, statt in verfrühten Siegestaumel, zu einem überlegenden Boxer der angeknockt wurde. Aber die Jungs zeigten Moral und warfen sich in jeden Ball, spielten gepflegt noch ein paar Konter. Und nachdem Mirco dann frei durch war und der Torwart ihn Elfmeterreif legte, war es der Schiedsrichter leid: Statt Elfmeter bescherte er uns, mit dem Abpfiff, die am Ende noch hart erkämpften, aber vorher stark rausgespielten 3 Auswärtspunkte.

Nächste Woche haben unsere Jungs spielfrei, bevor es darauf die Woche zum SV Isinger geht.