F2 verliert zuhause gegen SuS Haarzopf 3

Es hatte sich trotz der Erfolge in den Vorwochen ein bisschen abgezeichnet: Wenn man zu schläfrig ist, reicht es nicht für einen Sieg.

Pünktlich zum Mittag traf man am 13.10. auf die Jungs vom Föhrenweg. Und schon in den ersten Minuten musste der Coach die Abwehr darauf hinweisen, dass unser Spiel vielleicht auch ganz interessant ist und nicht nur das der F3 auf dem Nachbarplatz. Dieses beobachtete man nämlich mit einer Hingabe, so dass das 0:1 in der 4. Minute dies logische Konsequenz war. Zwar durfte man zwischenzeitig nochmal hoffen, da man den Gegentreffer nach einer schönen Kombination mit dem 1:1 ausgleichen konnte, doch die Freude währte nur kurz. Nur eine Minute später schlug es erneut in unseren Maschen ein. Wieder ein Treffer, den man hätte verteidigen können. Danach konnten beide Mannschaften bis zur Halbzeit noch je einmal jubeln, so dass es zur Pause 2:3 stand.
Mit dem schnellen 3:3 nach dem Pausenwasser, keimte die Hoffnung auf, dass der Rückstand nun gedreht werden kann, gerade weil der Gegner nun in die Sonne gucken muss.
Doch leider spielten von nun an nur noch die Kicker in grün. Mit dem 3:4 in Minute 27 war unser Widerstand endgültig gebrochen und die Tore bis zum 3:6 fielen im Minutentakt. Da das Spiel nun entschieden war, konnte man wenigstens noch ein bisschen experimentieren. Dies lief sogar besser als erwartet, dennoch konnten die Haarzopfer noch zweimal Punkten.
Schade. Heute war mehr drin. Aber bei zu vielen müden Beinen, war einfach nicht mehr zu holen.
Bleibt also wenigstens positiv herauszustellen, dass auch andere Kinder wie z. B. Niko senior schön herausgespielte Tore erzielen können.
Jetzt heißt es die Ferien zu nutzen und an den richtigen Schrauben zu drehen.