F2 unterliegt mit 17:0 bei der ESG

Versuchen wir es mal mit der Bayern-Antwort: „Eigentlich waren wir klar besser als der Gegner, nur haben wir die Tore nicht gemacht.“ Okay, ist bei einem solchen Ergebnis sehr unglaubwürdig. Die ESG wartete mit einem extremen Pressing auf, so dass wir nicht mal eine Sekunde zum Überlegen hatten. Teilweise standen 8 ESG-Beine den Ballführenden im Weg. Dies bereitete natürlich gerade den unerfahreneren Spielern Probleme. Dazu kam die zwar veraltete, aber eben auch sehr effektive Manndeckung des Gegners ins Spiel. Keine Anspielstation war auch nur annähernd vorhanden.

Unser Ersatzschnapper Raphael wehrte sich tapfer, aber auch er konnte die Angriffe nicht entschärfen.

Da blieb uns am Ende nur, artig zu gratulieren. Das war eine sehr starke Vorstellung der Kids von der Hubertusburg. Hier musste man sich heute nicht grämen; der Gegner war einfach eine Nummer zu stark. Hut ab!